Kirche

Am 29. November 1936 erhielt die neu gebaute katholische Kirche Maria Himmelfahrt in Arosa den Weihsegen durch den damaligen Bischof Laurentius Matthias Vincenz. Sie steht an der Hohen Promenade; auf der Seite "Pfarrei" finden Sie einen Lageplan.
Fünf Mosaikbilder (Stationen aus dem Leben Mariens) schmücken die Nordwand. Diverse kunstvolle Glasmalereifenster (Kreuz- und Heiligenfenster) tauchen die Kirche in ein übernatürliches Licht.


Festgottesdienst zum Jubiläum 75 Jahre katholische Kirche in Arosa

Die katholische Kirche in Arosa hatte sich für das 75-Jahr-Jubiläum das Motto "Pfarrei mit Herz" gewählt. Pfarrer Bernhard Stephan Schneider zelebrierte den Festgottesdienst gemeinsam mit Generalvikar Andreas Fuchs und den früheren Aroser Pfarrherren Alex Blöchinger und Josef Lampert. Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Organisten Andras Mölder, von den beiden Trompetisten und von der Sopranistin Elisabeth Schmidt feierlich umrahmt.

Orgel

Die Orgel wurde 1946 erbaut und zwei Mal (2003 und 2010) restauriert.


Turm

Im Glockenturm hängen seit 1958 fünf Glocken, gestimmt auf h-d-fis-a-h.
 

Kleinschriften

Zur Kirche und zu den Glasfenstern sind zwei Büchlein im Peda-Verlag erschienen
(ISBN 3-927296-09-0 und ISBN 3-89643-592-2); diese finden Sie im Schriftenstand im Eingangsbereich der Kirche.